Hamburg | 19. bis 20. Februar 2015

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Kunst- und Mediencampus
Hochschulübergreifende Arbeitsgruppe zu Licht in der Bildenden Kunst

Auf Initiative der Hochschule für Bildende Künste Saar haben Hochschullehrer_innen mit künstlerischer oder kuratorischer Praxis oder mit theoretischer oder wissenschaftlicher Expertise im letzten Jahr eine Arbeitsgruppe gegründet, um einen akademischen Dialog über die Bedeutung von Licht als Material und Medium in der bildenden Kunst zu führen. Das erste Licht-Kolloquium fand am 12. und 13. Juni 2014 in Saarbrücken statt. Das nächste Treffen findet am 20. Februar 2015 in Hamburg statt. Gastgeber ist die Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Prof. Dr. Roland Greule.

Programm
Auf dem Programm von 12.00 bis 18.00 Uhr stehen die Vorstellung und Diskussion verschiedener Hochschulprojekte, die Vorstellung eines gemeinsamen Forschungsprojektes, die Vorbereitung von Lehrveranstaltungen im Internationalen Jahr des Lichts sowie die Diskussion des ersten gemeinsamen Symposiums im November 2015 an der Hochschule für Bildende Künste Saar. Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Abendessen bei Prof. Daniel Hausig in seinem Hamburger Atelier.

Vorstellung von Lehrprojekten
Die Vorstellungen der Projekte sollen so angelegt sein, dass sie Auskunft über Konzept, Prozess und Ergebnis geben und auch Einblick in die Rahmenbedingungen wie Budget, Genehmigungen, Hilfe und Hindernisse in der Hochschule usw., so dass eine Art Evaluation möglich wird und wir alle von den Beispielen lernen können. Bitte anmelden bei Bettina Catler-Pelz (E catler-pelz@xmlab.org)

Rahmenprogramm
Am Vorabend, Donnerstag, 19.2.2015, finden die Abschlusspräsentationen des „Lichtcampus“ mit Lichtprojekten vor Ort statt. Die „Lichtcampus“ ist ein bundesweites Treffen von Hochschulen verschiedener fachlicher Ausrichtungen (Architektur, Design, Kunst, Medien, Technik), die sich zu einer interdisziplinären Projektwoche in Hamburg treffen. Info

Programm am 20.2.2014
Hamburg, Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Finkenau 5, Hamburg

Ab 11.00 Uhr
Anreise

12.00 Uhr
Begrüßung, Programmvorstellung und Vorstellungsrunde

13.00 Uhr | Vortrag
KYLDEX I (1973)- Ein Multimediaspektakel in der Hamburger Staatsoper
Zur Bedeutung des Lichts im Werk von Nicolas Schöffer
Friederike Schütt, Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg

14.30 Uhr
Imbiss

15.30 Uhr
Vorstellung des Forschungsvorhaben LIFA (Light In Fine Arts), Datenbank zur Lichtkunst
Bettina Catler-Pelz, Prof. Daniel Hausig, Prof. Michael Schwarz

16.00 Uhr
Planungsstand „Licht 2015“- Vorlesungen, Lehrveranstaltungen, Workshops und die Idee einer „Vortragsbörse“

16.30 Uhr
Kaffee

17.00 Uhr
Vorstellung eines Lehrprojekts

18. 00 Uhr
Planungstand des Symposions „Licht in der Bildenden Kunst“ im November 2015 in Saarbrücken
Bettina Catler-Pelz, Prof. Daniel Hausig, Prof. Michael Schwarz

19.00 Uhr
Abschlussrunde

20.00 Uhr
Abendessen